Großes Interesse für das Thema Demenz

Zum 5. Gesundheitssymposium am 29. Juli 2015 kamen fast 300 Zuhörer in den Sparkassensaal Hoyerswerda. In Vorträgen und Diskussionen ging es um das Thema “Demenz – wenn das Ich verwischt”. Den Arztvortrag hielt in diesem Jahr Dr. Jan Lange von der Gedächtnissprechstunde der Universitätsklinik Dresden.

20150729-IMG_6757_LQ

5. Gesundheitssymposium der FSG Medizin Hoyerswerda

Die Teilnehmer konnten erfahren, wie Altersdemenzen diagnostiziert, behandelt und vor allem, wie man ihnen vorbeugen kann. Weiterlesen

5. Gesundheitssymposium zum Thema Demenz

Das 5. Gesundheitssymposium der FSG Medizin Hoyerswerda e.V. widmet sich dem Thema Demenz. Die kostenlose öffentliche Veranstaltung am Mittwoch 29. Juli 2015, 15:30 bis 19.00 Uhr im Sparkassensaal Hoyerswerda – gegenüber vom Schloss – steht unter der Überschrift: „Demenz – Wenn das Ich verwischt“. Wann werden Gedächtnislücken zum Problem? Wie erkennt man eine beginnende Demenz oder Alzheimer? Die FSG Medizin sorgt mit dieser Veranstaltungsreihe für Aufklärung und spricht wie schon in den Jahren davor, heikle Gesundheitsfragen offen an.

5. Gesundheitssymposium der FSG Medizin Hoyerswerda

Motto des 5. Gesundheitssymposiums in Hoyerswerda

In Vorträgen und Diskussionsrunden geht es um den Umgang mit Demenz aber auch um Möglichkeiten zur Prävention. Bewegung und Stoffwechsel spielen dabei nach Ansicht vieler Mediziner eine große Rolle. Den Arztvortrag über „Klinische Fakten zur Altersdemenz“ hält Dr. Jan Lange von der Klinik für Psychiatrie am Universitätsklinikum Dresden. Vielen Patienten ist er auch als Ansprechpartner der „Gedächtnissprechstunde Dresden“ bekannt. Die Soziologin Eveline Schubert aus Hoyerswerda spricht darüber „Wie Angehörige mit Demenz klar kommen“. Weiterlesen