Tipps für den sportlichen Start in den Frühling

Am 26. März 2013 veröffentlichte die Sächsische Zeitung Hoyerswerda unter dem Titel „Immer schön in Bewegung verbleiben“ ein Interview mit der Sportlichen Leiterin der FSG Medizin Hoyerswerda e.V., Anke Stefaniak mit Tipps zum Ausdauer- und Fitnesstraining im Frühjahr.

Fitnesstipps für den Frühling

Die Sächsische Zeitung, Hoyerswerdaer Tageblatt eröffnete ihr Artikelserie „Frühlingstipps vom Profi“ mit einem Interview mit FSG-Medizin Sportchefin Anke Stefaniak.

Tipps für das Frühjahrstraining

Hier die wichtigsten Tipps in einer Zusammenfassung, die sich jeder an den Spiegel stecken kann:

1. Winterspeck los werden

  • Mehr Kalorien verbrennen als zu sich nehmen.
  • Wer abnehmen will muss in Bewegung kommen.
  • Sportliche Aktivität regt den Stoffwechsel an.
  • Tipp: Wenn die Hosen nicht mehr kneifen, ist das Ziel erreicht!

2. Neustart nach einer Winter-Trainingspause im Frühjahr

  • Beginnen Sie ihr Training nach einer Pause langsam.
  • 2-3 Einheiten pro Woche á 45 bis 60 Minuten reichen in den ersten vier bis sechs Wochen aus.
  • Danach Belastungsdauer oder Intensität langsam steigern.
  • Sportanfänger sollten das Vorhaben mit ihren Hausarzt besprechen.
  • Wählen Sie die Belastung so, dass Sie sich während des Trainings wohl fühlen.

3. Sportarten speziell für draußen?

  • Laufen ist die natürliche Bewegungsform des Menschen.
  • Es ist vergleichsweise kostengünstig.
  • Laufen kann man immer und überall.
  • Wenn Laufen gesundheitlich ungeeignet ist, dann Radfahren.
  • Aber: Radfahren verbrennt weniger Kalorien, deshalb muss es länger oder intensiver betrieben werden.
Wir wünschen allen Mitgliedern und Besuchern der FSG Medizin Hoyerswerda schöne Osterfeiertage und einen guten Start in den Frühling!

Link

Kommentar verfassen